Aktuelles

Bundesminister Schmidt in Melle

06. Juli 2017

Minister Schmidt bei Familie Mörixmann

Bundesminister Schmidt besucht „Aktivstall für Schweine“

Am 6. Juli war Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt im Nordwesten Niedersachsens unterwegs, um sich ein Bild von der modernen Landwirtschaft zu machen.
Nach dem Besuch einer Brüterei in Großenkneten machte er in Hilter-Hankenberge auf dem Hof der Familie Mörixmann Station. Ihr Aktivstall für Schweine mit seinen fünf verschiedenen Stallbereichen ist besonders durch Fernsehbeiträge und das soziale Netzwerk Facebook bekannt geworden.
Für Christian Schmidt ist der Stall der Familie Mörixmann ein großer Schritt hin zu mehr Tierwohl. „Was wir hier sehen, ist ein gutes Beispiel dafür, wie Landwirte den gesellschaftlichen Wunsch nach besseren Haltungsbedingungen umsetzen können. Höfe wie dieser zeigen, dass mehr Tierwohl möglich ist. Dabei muss jedem klar sein: Mehr Tierwohl kann es nicht zum Nulltarif geben. Grillfleisch für 2,99 Euro das Kilo einerseits und Forderungen nach höheren Haltungsbedingungen andererseits – das passt nicht zusammen.“, so Schmidt im Interview.
Zukünftig möchte der Minister ein staatliches Tierwohllabel schaffen: „Unser Tierwohllabel soll den Verbrauchern als Einkaufshilfe dienen. Mit unserem Tierwohllabel schaffen wir die Strukturen, damit Tierhalter für ihre Mehrkosten für höhere Haltungsbedingungen entlohnt werden." Laut Schweinehalterin Gabriele Mörixmann scheitern solche Projekte aber häufig gerade am Verbraucher, der oft nicht bereit sei, mehr Geld für Lebensmittel auszugeben. Sie machte Schmidt auch auf die Schwierigkeiten aufmerksam, mehr Tierwohl umzusetzen: „Momentan haben wir die Situation, dass der Landwirt überhaupt nicht die Genehmigung bekommt, um so einen Auslauf zu bauen.“

Foto und Text: Friederike Husmann

Übersicht Aktuelles und Termine